Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW

News zur landesweiten Datenerhebung HIV/AIDS-Prävention

28.02.2018 - Datenerhebung HIV/AIDS: Eingabe 2017 und 2018

Eingabe des Erfassungsjahres 2017: Fehlerquellen behoben
Die Fehlerquellen, die in den letzten Wochen die Eingabe sehr mühsam gemacht haben, sind gefunden und korrigiert. Für die Eingabe 2017 sollte nun alles funktionieren. Falls es trotzdem noch Probleme geben sollte, wenden Sie sich an den technischen Support oder an die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft.

Eröffnung des Erfassungsjahres 2018: Ab jetzt Eingabe möglich
Gleichzeitig mit der Korrektur der Fehlerquellen wurde auch das Erfassungsjahr 2018 eröffnet. Wer also schon 2018-Daten eingeben will, kann dies jetzt tun. Wenn Sie bereits Daten für 2018 eingeben wollen, müssen Sie das voreingestellte Erfassungsjahr von 2017 auf 2018 ändern. Die Umstellung auf das Erfassungsjahr 2018 müssen Sie jedes Mal vornehmen, wenn Sie das Erfassungssystem öffnen. Dies ändert sich erst, wenn das Berichtsjahr 2017 geschlossen wird. Wir werden Sie natürlich darüber in Kenntnis setzen.

Änderungen ab dem Erfassungsjahr 2018
Die Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW hat für 2018 folgende Änderungen beschlossen:
Veränderung der Erfassung der Personalressourcen
Veränderung der Erfassung des Geschlechts in allen Maßnahmebereichen
Weitere Erläuterungen entnehmen Sie den gewohnten blauen Infopunkten im Erfassungssystem!

Herzlichen Dank für Ihre Mühe!

Zum Jahreswechsel möchten wir Sie über die weitere Eingabe für 2017 und den Start der Eingabe für 2018 informieren:

Dateneingabe 2017
Wenn Sie noch Daten für 2017 eingeben wollen, bleibt alles wie bisher: Wenn Sie die Dateneingabe öffnen, ist das Erfassungsjahr 2017 voreingestellt. Sie geben einfach Ihre Daten für das vergangene Jahr ein. Dies ist vereinbarungsgemäß bis zum 28. Februar 2018 möglich. Wer diesen Termin nicht halten kann, nimmt bitte Kontakt mit der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW (Fon 0221 252495, Email beate.jagla@aids-nrw.de) auf und teilt mir mit, bis wann das Jahr 2017 abgeschlossen werden kann.

Dateneingabe 2018
Da Anfang 2018 Neu-Programmierungen (Erfassung der Personalressourcen, Erfassung des Geschlechts) vorgenommen werden müssen, können wir das Jahr 2018 nicht ab 2. Januar 2018 öffnen. Die Eröffnung des Jahres 2018 erfolgt im Laufe des Februars 2018. Wir werden Sie rechtzeitig informieren. Für die Eingabepause bitten wir um Verständnis! Für Fragen stehe ich ab 2. Januar 2018 gerne zur Verfügung.

Danke!
Für die Eingaben des 2017 danken wir schon jetzt allen ganz herzlich!

Im Dokumentenarchiv der techischen Plattform der Datenerhebung finden Sie nun die Auswertung 2016, die Zusammenfassung der Epidemiologie 2016 (Stand: Juli 2017) sowie eine Übersicht der Auswertung der Datenerhebung 2014 bis 2016 zu Ihrer internen Kenntnisnahme!

Wir danken allen Akteur*innen herzlich für ihre Beteiligung!

Wie immer um den Jahreswechsel, ist es für einige hilfreich, weiter Daten für 2016 eingeben zu können, wohingegen andere schon gerne mit 2017 beginnen würden. Da es von 2016 nach 2017 keine Veränderungen der Programmierung geben muss, möchten wir gerne beiden Gruppen gerecht werden und haben das Berichtsjahr 2017 bereits zusätzlich eröffnet. Das hat für die Eingabe folgende Konsequenzen:

Dateneingabe 2016
Wenn Sie die aktuell noch Daten für 2016 eingeben wollen, bleibt alles wie bisher: Wenn Sie die Dateneingabe öffnen, ist das Erfassungsjahr 2016 voreingestellt. Sie geben einfach Ihre Daten für das vergangene Jahr ein.

Dateneingabe 2017
Wenn Sie bereits Daten für 2017 eingeben wollen, müssen Sie das voreingestellte Berichtsjahr auf 2017 ändern. Dies ist links oben möglich, indem Sie in der Navigationsleiste auf "Berichtsjahr wechseln" gehen und 2017 als Berichtsjahr auswählen. Die Umstellung auf das Berichtsjahr 2017 müssen Sie jedes Mal vornehmen, wenn Sie das Erfassungssystem öffnen. Dies ändert sich erst, wenn das Berichtsjahr 2016 ganz geschlossen wird. Wir werden Sie natürlich darüber in Kenntnis setzen.


Herzlichen Dank für Ihre Mühe!

Auswahl des VeranstaltungsformatesMehr und mehr teilnehmende Organisationen dokumentieren Projekte, die ausschließlich online umgesetzt werden, zum Beispiel ein Webfilm zur Jugendprävention oder einen Facebook-Auftritt, der auf Präventionsveranstaltungen hinweist o.ä. Das ist sehr erfreulich, da die Online-Medien für viele Zielgruppen von großer Bedeutung sind.

Die Zugriffszahlen für ein Projekt, die im Internet zu erreichen sind, sind verständlicherweise nicht mit Kontaktzahlen bei einzelnen Präventionsveranstaltungen vor Ort vergleichbar. Um trotzdem die Kontaktzahlen der vergangenen Jahre und der zukünftigen Jahre vergleichen zu können, haben wir bei den Veranstaltungsformaten eine neue Kategorie eingeführt, das "Online-Format".

Ab jetzt kann man also nicht nur zwischen den Veranstaltungsformaten "Großveranstaltung/Informationsstand", "Informationsveranstaltung", "Aktion" und "Projekt" wählen. Als weitere Möglichkeit steht nun die Auswahl der Kategorie "Onlineformat" zur Verfügung.

Bitte benutzen Sie diese Kategorie, wenn die Kontakte bei dem Projekt überwiegend über das Internet erreicht werden. Auf diesem Weg können wir Online- und Offline-Projekte gut voneinander abgrenzen und die Aktivitäten in realen und virtuellen Welt in der Auswertung getrennt darstellen.

Bitte beachten Sie, dass die Eingabe für das Jahr 2015 zur Landesweiten Datenerhebung HIV/AIDS am 30. April 2016 geschlossen wird. Bitte stellen Sie sicher, dass bis dahin alle Ihre Daten eingegeben sind. Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Herzlichen Dank für Ihre Mühe!

Angesichts der Einschätzung des Robert Koch-Institutes, dass sich die steigenden Einwanderungs- bzw. Flüchtlingszahlen aus Ländern mit hoher HIV-Prävalenz in den deutschen HIV-Meldedaten abzeichnen, hat die Arbeitsgemeinschaft eine Sonderauswertung der Daten 2014 zum Thema "Migration" beauftragt. Sie finden die Auswertung zu Ihrer internen Kenntnisnahme im Dokumentenarchiv auf der technischen Plattform der Datenerhebung.

Nicht alle Akteurinnen und Akteure werden es bis Ende Februar 2016 schaffen, ihre Dateneingabe für 2015 abzuschließen. Wir werden daher die Eingabefrist für 2015 bis 30. April 2016 verlängern.

Das hat für die Eingabe folgende Konsequenzen:

Dateneingabe 2015
Wenn Sie noch Daten für 2015 eingeben wollen, bleibt alles wie bisher: Wenn Sie die Dateneingabe öffnen, ist das Erfassungsjahr 2015 voreingestellt. Sie geben einfach Ihre Daten für das vergangene Jahr ein.

Dateneingabe 2016
Wenn Sie bereits Daten für 2016 eingeben wollen, müssen Sie das voreingestellte Berichtsjahr auf 2016 ändern. Wie das geht, entnehmen Sie dem Dokumentenarchiv auf der technischen Plattform der Datenerhebung.
Die Umstellung auf das Berichtsjahr 2016 müssen Sie jedes Mal vornehmen, wenn Sie das Erfassungssystem öffnen. Dies ändert sich erst, wenn das Berichtsjahr 2015 ganz geschlossen wird. Wir werden Sie natürlich darüber in Kenntnis setzen.

Für Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW gerne zur Verfügung!

Herzlichen Dank für Ihre Mühe!

Wie immer um den Jahreswechsel, ist es für einige hilfreich, weiter Daten für 2015 eingeben zu können, wohingegen andere schon gerne mit 2016 beginnen würden. Da es von 2015 nach 2016 keine Veränderungen der Programmierung geben muss, möchten wir gerne beiden Gruppen gerecht werden und haben das Berichtsjahr 2016 bereits zusätzlich eröffnet. Das hat für die Eingabe folgende Konsequenzen:

Dateneingabe 2015
Wenn Sie aktuell noch Daten für 2015 eingeben wollen, bleibt alles wie bisher: Wenn Sie die Dateneingabe öffnen, ist das Erfassungsjahr 2015 voreingestellt. Sie geben einfach Ihre Daten für das vergangene Jahr ein.

Dateneingabe 2016
Wenn Sie bereits Daten für 2016 eingeben wollen, müssen Sie das voreingestellte Berichtsjahr auf 2016 ändern. Dies ist links oben in der Navigationsleiste unter "Berichtsjahr wechseln" möglich.
Die Umstellung auf das Berichtsjahr 2016 müssen Sie jedes Mal vornehmen, wenn Sie das Erfassungssystem öffnen. Dies ändert sich erst, wenn das Berichtsjahr 2015 ganz geschlossen wird. Wir werden Sie natürlich darüber in Kenntnis setzen.

Für Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW gerne zur Verfügung!

Änderungen in der Datenerfassung

Bei der Datenerfassung sind einige Änderungen vorgenommen worden:

  • Bei den Maßnahmen Beratung, Projekte/Veranstaltungen, Fachberatung/Fortbildungen sind Angaben zu der erreichten oder adressierten Zielgruppe nun Pflicht.
  • Bei allen Maßnahmen (Beratung, Projekte/Veranstaltungen, Fachberatung/Fortbildungen, Selbsthilfeförderung) sind Angaben zum Ort und zur Kooperation nun Pflicht. Sollten die im Maßnahmenbündel zusammengefassten Maßnahmen unterschiedliche Maßnahmentypen enthalten (also zum Beispiel sowohl 35 Beratungen in der eigenen Einrichtung als auch 15 Beratungen an einem anderen Ort), ordnen Sie das Maßnahmenbündel bitte der Eigenschaft zu, die für die Mehrzahl der Maßnahmen im Maßnahmenbündel zutreffen (also im Beispiel "in der eigenen Einrichtung").
  • Der Kompaktauswertung können Sie nun auch die durch Beratungen erreichte geschätzte Anzahl der Personen entnehmen.
  • Zusätzlich wurden noch einige sogenannte Plausibilitäten ergänzt, zum Beispiel dass dort, wo keine Prozentangaben sondern natürliche Zahlen eingegeben werden müssen, Angaben in % zurückgewiesen werden. Dort, wo Prozentangaben eingegeben werden müssen (z.B. geschätzter Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund), werden nur Zahlen zwischen 0 und 100 akzeptiert. Andernfalls erhalten Sie eine Fehlermeldung.


Schließung der Dateneingabe 2015

Am 1. März 2016 schließt die Dateneingabe für das Jahr 2015. Bitte geben Sie Ihre Daten bis dahin ein. Sobald 2016 eröffnet wird, werden wir Sie benachrichtigen. Für Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW gerne zur Verfügung.

Für Ihre Mühe schon jetzt ganz herzlichen Dank!

12. November 2015 - Ab heute steht den an der landesweiten Datenerhebung zur HIV/AIDS-Prävention beteiligten Organisationen die Auswertung 2014 im Dokumentenarchiv der technischen Plattform der Datenerhebung zur internen Verfügung.

Ebenfalls finden Sie dort eine Zusammenstellung zur Epidemiologie 2014, die die Geschäftsstelle jährlich für die Arbeitsgemeinschaft erstellt.

Die Materialien sind ein Service für die an der Erhebung Beteiligten und werden nicht veröffentlicht.

Die Unterlagen sind ausschließlich zur internen Verwendung freigegeben.

Alle noch ausstehenden Organisationen haben ihre Eingaben für das Jahr 2014 beendet. Die Beratungsgesellschaft BMS hat nun die Eingabe für 2014 geschlossen. Wenn Sie sich in die Datenerhebung einloggen, befinden Sie sich nun automatisch im Eingabejahr 2015.

Die Auswertung des Jahres 2014 wird Ihnen im Dokumentenarchiv der Datenerhebung zugänglich gemacht, sobald sie der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW vorgelegen hat. Das wird schätzungsweise Mitte/Ende Oktober dieses Jahres der Fall sein. Wir werden Sie entsprechend benachrichtigen.

Wir bedanken uns bei allen Akteurinnen und Akteuren herzlich für die Beteiligung und hoffen, dass wir auch 2015 mit Ihrem Engagement rechnen dürfen!

Leider konnten bis Ende März 2015 noch nicht alle Organisationen ihre Eingaben für das Jahr 2014 abschließen. Wir werden den Eingabezeitraum für 2014 daher bis 30. April 2015 verlängern.

Wer die Daten für das laufende Jahr 2015 bereits eingeben will, muss bis 30. April 2015 in das Berichtsjahr 2015 wechseln. (Voreingestellt bleibt das Jahr 2014.) Dieser Vorgang muss bei jedem neuen Login bis 30. April 2015 wiederholt werden.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

Wir hatten Ihnen für Ende Februar 2014 die Schließung der Eingabe der Daten aus dem Jahr 2014 angekündigt. Leider konnten bis Ende Februar noch nicht alle Organisationen ihre Eingaben für das Jahr 2014 abschließen. Damit aber die, die das neue Jahr 2015 bereits eingeben wollen, nicht warten müssen, werden wir in diesem Jahr anders vorgehen als in den vergangenen Jahren:

Eingabe der Daten aus 2014
Wer die Daten für 2014 noch nicht eingegeben hat, bleibt nach dem Zugang über die technische Plattform und der Eingabe des Namens und seines/ihres Passwortes in dem voreingestellten Berichtsjahr 2014 und gibt seine/ihre Daten 2014, wie gehabt, ein. Die Dateneingabe für 2014 bleibt bis 31. März 2015 geöffnet.

Eingabe der Daten für 2015
Wer die Daten für das laufende Jahr 2015 bereits eingeben will, muss nach dem Zugang über die technische Plattform und der Eingabe des Namens und seines/ihres Passwortes in das Berichtsjahr 2015 wechseln. Dieser Vorgang muss bei jedem neuen Login wiederholt werden, bis das Berichtsjahr 2014 geschlossen wird. Wir werden Sie zu diesem Zeitpunkt benachrichtigen. Eine bildliche Darstellung des Wechsels des Jahres finden Sie in der Anlage.
Bitte kontrollieren Sie, ob Ihre Adressdaten noch korrekt sind, damit wir Sie bei Nachfragen erreichen können.
Ihre Angaben zur Vernetzung 2014 wurden am Montag, den 9. März 2015 nach 2015 überspielt. Wenn Sie ab heute noch Angaben bei der Vernetzung für 2014 tätigen, beachten Sie bitte, dass Ihre Angaben nicht nach 2015 übernommen werden. Sie müssen diese dann erneut in 2015 eingeben. Bitte kontrollieren Sie aber am Ende des Jahres 2015 in jedem Fall, ob Sie an den übernommenen Arbeitskreisen noch teilnehmen bzw. ob neue hinzugekommen sind.

Dankeschön!
Allen, die die Daten für 2014 bereits eingegeben haben, danken wir herzlich!

Noch Fragen?
Wenn Sie

  • das Passwort vergessen haben
  • inhaltliche Fragen haben
  • technische Probleme haben
  • sich noch nie an der Datenerhebung beteiligt haben, aber Interesse hätten, daran teilzunehmen

wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW, Beate Jagla, unter Tel. 0221 252495 oder Email beate.jagla@aids-nrw.de.

Am 1. März 2015 schließt die Datenerfassung für das Jahr 2014. Bitte geben Sie Ihre Daten bis dahin ein. Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Einigen war es schon aufgefallen: Bisher waren die 2013 von Ihnen eingetragenen Strukturen der Vernetzung (also z.B. Arbeitskreise, Fachverbände o.ä.) nicht in 2014 übernommen worden. Das wurde nun für Organisationen, die 2014 noch keine Einträge gemacht hatten, nachgeholt. Bitte kontrollieren Sie, ob Sie an diesen Arbeitskreisen noch teilnehmen bzw. ob nicht vielleicht noch neue hinzugekommen sind.

Für Ihre Mühe schon jetzt herzlichen Dank!

Sobald 2015 eröffnet wird, werden wir Sie benachrichtigen.

23. Januar 2015 - Ab heute steht den an der landesweiten Datenerhebung zur HIV/AIDS-Prävention beteiligten Organisationen die Auswertung 2013 im Dokumentenarchiv der technischen Plattform der Datenerhebung zur internen Verfügung.

Ebenfalls finden Sie dort eine Zusammenstellung zur Epidemiologie 2013, die die Geschäftsstelle jährlich für die Arbeitsgemeinschaft erstellt.

Die Materialien sind ein Service für die an der Erhebung Beteiligten und werden nicht veröffentlicht.

Die Unterlagen sind ausschließlich zur internen Verwendung freigegeben.

Am 17. September 2014 hat die Arbeitsgemeinschaft den an der landesweiten Datenerhebung beteiligten Organisationen

  • die Auswertung der Datenerhebung 2012
  • eine Zusammenfassung der epidemiologischen Erkenntnisse zu 2012

zur internen Verwendung zur Verfügung gestellt.

Die Auswertung der Datenerhebung 2012 und die Zusammenfassung zur Epidemiologie 2012 finden Sie auf der technischen Plattform der landesweiten Datenerhebung HIV/AIDS im Dokumentenarchiv.

Ab heute können die Daten für die landesweite Datenerhebung HIV/AIDS 2014 eingegeben werden. Dabei bitten wir um die Beachtung folgender Punkte:


Kontaktdaten

Bitte vergessen Sie nicht, die Korrektheit und Vollständigkeit Ihrer Kontaktdaten zu prüfen. Es erleichtert uns die Kontaktaufnahme mit Ihnen.


Neuerungen

Die Beratungsgesellschaft BMS hat verschiedene Neuprogrammierungen vorgenommen, um die Eingaben an Ihre Bedürfnisse anzupassen und Fehleingaben zu vermeiden:

  • Im Bereich der Personalausstattung wurde ein Beispiel einer Berechnung für die Vollzeitäquivalente eingefügt, da hier die Fehlerhäufigkeit relativ hoch war.
  • Am stärksten verändert hat sich die Erhebung der Maßnahmen Beratung: Nach der Eingabe der Anzahl der Beratungskontakte, der Bezeichnung der Beratung und deren regionaler Bezug werden Strukturmerkmale der Beratung (Inhalt, Ort, Kooperation) definiert. Danach werden die Art der Kontakte weiter ausgeführt (z.B. Art der Kommunikation, Geschlecht, Alter usw.); in der Version 2014 können nun auch verschiedene Zielgruppen pro Maßnahme angegeben werden. Am Schluss wird nach wie vor gefragt, wieviel Personen schätzungsweise mit den Beratungskontakten erreicht wurden.
  • Die Zuordnung einer Maßnahme/eines Maßnahmenbündels zu verschiedenen Zielgruppen ist nun bei den Maßnahmenarten „Beratung“, „Projekte/Veranstaltungen“ und „Fachberatung/Fortbildung“ möglich.
  • In die Version 2014 sind auch einige sog. Plausibilitäten eingefügt worden. Das System prüft also, ob die Eingaben logisch sind, und gibt Ihnen andernfalls Rückmeldungen.
  • Die Kompaktauswertung ist erheblich erweitert worden: Sie können der Kompaktauswertung nun die Summe der internen/externen Fortbildungsstunden für die Angestellten und die Ehrenamtlichen entnehmen. Ebenso ist die geschätzte Anzahl der Personen, die mit Beratungskontakten erreicht wurden, aufgeführt. Darüber hinaus ist nun auch der durchschnittlicher Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund je Maßnahmenart zu ersehen.


Neueinstieg in die Datenerhebung

Wer sich bisher noch nicht an der Datenerhebung beteiligt, aber Interesse daran hat, kann sich gerne für ein Informationsgespräch an die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft wenden. Mehr zur landesweiten Datenerhebung HIV/AIDS erfahren Sie auch hier.

Wir danken Ihnen bereits jetzt für Ihre Beteiligung in 2014! Für technische Probleme steht Ihnen der technische Support (Zugang auf der Startseite), für inhaltliche Fragen die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW gern zur Verfügung.

Am 14. April 2014 ist die Dateneingabe für das Jahr 2013 geschlossen worden. Allen, die sich an der landesweiten Datenerhebung 2013 beteiligt haben, ganz herzlichen Dank!

Da die Beratungsgesellschaft BMS in der nächsten Zeit weitere technische Verbesserungen bei der Dateneingabe und -auswertung vornehmen wird, wird das Berichtsjahr 2014 noch nicht unmittelbar eröffnet. Sobald die Programmierungsarbeiten abgeschlossen sind und die Eingabemöglichkeit für 2014 besteht, werden wir Ihnen dies mitteilen.

Verlängerung des Eingabezeitraums für das Jahr 2013
Zu Beginn dieser Woche sind erst zwei Drittel der Eingaben getätigt worden. Deshalb haben wir uns entschieden, den Eingabezeitraum für das Jahr 2013 bis zum 31. März 2014 zu verlängern. Sobald Sie Daten für 2014 eingeben können, werden wir Sie benachrichtigen.

Kontaktdaten
Bitte prüfen Sie, ob Ihre Kontaktdaten vollständig eingegeben sind, vor allem die Email-Adresse der Ansprechpartnerin/des Ansprechpartners. So kann ich Sie schnell und direkt erreichen!

Noch Fragen?
Wenn Sie Passwort-Probleme oder inhaltliche Fragen haben, melden Sie sich bei der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW. Wir beraten Sie gerne!

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

Bitte beachten Sie: Die Eingabe Ihrer Daten und Aktivitäten aus dem Jahr 2013 ist noch bis zum Freitag, 28. Februar 2014, möglich.

Nach Durchsicht der bisher eingegebenen Daten bittet Sie die BMS Consulting GmbH, bei den Eingaben folgende Hinweise zu berücksichtigen bzw. Ihre bereits gemachten Angaben auf folgende Hinweise zu prüfen:

  • Es ist für die technische Auswertung der Daten darauf zu achten, dass bei Abfragen von Zahlen stets auch nur Zahlen eingetragen werden sollten. Bitte geben Sie auch keine Zusätze wie "ca.", "Prozent" oder "%" ein.
  • Maßnahmen Beratung: Speziell bei den Feldern "persönlich/telefonisch", "Online/E-Mail", "Anzahl der Beratungen", "Erreichte Kontakte", "Altersstruktur", "HIV-Serostatus" und "Geschätzte Anzahl der Personen, die mit den o.g. Beratungskontakten erreicht wurden" bitten wir Sie darauf zu achten, dass ausschließlich ganze Zahlen größer 0 (d.h. auch keine Prozentwerte) eingetragen werden.
  • Im Bereich Personalausstattung bitten wir Sie, Ihre Eingabe in dem für Sie richtigen Bereich zu tätigen, also an dieser Stelle die Unterscheidung "Kreise/Kreisfreie Städten" und "Freie Träger" zu beachten.
  • Abschließend weisen wir darauf hin, dass mit "Anzahl der Beratungen" die Anzahl der Beratungskontakte gemeint ist. Dies werden wir bei der Folgeerhebung 2014 durch eine entsprechende Klarstellung/Umgliederung noch deutlicher kenntlich machen. Bitte achten Sie daher für 2013 darauf, dass im Idealfall die Felder "persönlich/telefonisch", "Online/E-Mail", "Erreichte Kontakte", "Altersstruktur", "HIV-Serostatus" jeweils summiert der Anzahl der Beratungskontakte (Feld "Anzahl der Beratungen“) entsprechen sollten. (Beispiel: Die Zahlen, die Sie unter "HIV-Serostatus" in die Kategorien "negativ/ungetestet/unbekannt" und "positiv" eintragen, sollten summiert die gleiche Zahl ergeben, die Sie im Feld "Anzahl der Beratungen" eingetragen haben.) Die Angabe bei "Geschätzte Anzahl der Personen, die mit den o.g. Beratungskontakten erreicht wurden" kann davon abweichen.

Die Erfassung des Jahres 2012 geschlossen. Ab jetzt ist die Eingabe des Jahres 2013 möglich.

Am 23. September 2013 haben wir die Erfassung des Jahres 2012 geschlossen. Ab jetzt ist die Eingabe des Jahres 2013 möglich.

Angaben zur Vernetzung auf kommunaler, überregionaler, landes- und bundesweiter Ebene im Jahr 2012 wurden automatisch in das Jahr 2013 übernommen.


Was ist neu in 2013?

Im Vergleich zu 2012 enthält die Erhebung einige Veränderungen:

  • So ist jetzt bei allen Maßnahmen möglich, den geschätzten Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund anzugeben.
  • Für die Maßnahmen im Bereich Beratung ist es nun möglich, die Anzahl der Personen, auf die sich die angegebenen Kontaktzahlen beziehen, als Schätzung anzugeben.
  • Die Kategorie „Inhalt“ wurde um die Aspekte Sexualpädagogik und Verhältnisprävention ergänzt. Beide Felder sind aber nur in Verknüpfung mit „HIV“, HIV & STI“ oder „STI“ anklickbar.
  • Der Kooperationspartner „Schule“ ist wunschgemäß von der Kategorie „Ort“ in die Kategorie „Kooperation“ überführt worden.
  • Zusätzlich wurde im Vorgriff auf die Änderung des Personenstandsgesetzes ab 1. November 2013 bei der Kategorie „Geschlecht“ „intersexuell“ ergänzt.
  • Ebenfalls angepasst haben wir die Kompaktauswertung.

Einen Überblick über die Datenerhebung, einschließlich der Änderungen für das Jahr 2013 finden Sie hier (PDF).

Für inhaltliche Nachfragen und Beratung zur Eingabe steht Ihnen die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW gern zur Verfügung!


Sie haben sich 2012 noch nicht beteiligt, erwägen aber eine Beteiligung an der Datenerhebung an 2013?

Bitte kontaktieren Sie die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW und lassen Sie sich beraten!