Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW

Workshop Empowerment Diskriminierung, 22.-24. Mai 2019

Foto: rapideye, istock.com24. April 2019 - Auch wenn die Diskriminierung von Menschen mit HIV in den vergangenen Jahren abgenommen hat, müssen sich viele Menschen mit HIV im Alltag mit Diskriminierung auseinandersetzen. Die Akademie Waldschlösschen bietet deswegen vom 22. bis 24. Mai 2019 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Aidshilfe und Positiv e.V. einen Workshop zum Thema "Empowerment Diskriminierung" an.

Aus dem Ausschreibungstext:
"Warum haben Sie das nicht gleich am Telefon gesagt! So was können wir hier nicht behandeln! Was werden unsere Kunden sagen, wenn das rauskommt! - Menschen mit HIV erleben immer wieder Diskriminierung, sei es im Gesundheitswesen, im Erwerbsleben oder im privaten Bereich. Oft es ist nicht leicht, in dieser Situation schnell und schlagfertig zu reagieren und erst im Nachhinein fallen die guten Sprüche und wichtigen Argumente ein.
In dieser Veranstaltung wollen wir uns Kommunikationsprozesse genauer ansehen und die Teilnehmenden dabei unterstützen, ihre Interessen zu formulieren und ihre Position in Konfliktsituationen zu stärken. Neben Erfahrungsaustausch stehen viele praktische Übungen im Mittelpunkt."

Die Veranstaltung leiten Kerstin Mörsch und Steffen Taubert. Der Teilnahmebeitrag beträgt 20 Euro.

Mehr zum Workshop und zur Anmeldung lesen Sie unter waldschloesschen.org.

 

Wussten Sie schon: n = n: nicht messbar = nicht übertragbar?

<<< zurück zur Liste "Aktuelles"